Was ist Thermalwasser?

Unter Thermalwasser wird Quellwasser mit einer bestimmten Mineralstoffkonzentration bezeichnet, das mit einer Mindesttemperatur von 20°C aus der Quelle tritt. Dieses ursprünglich aus Niederschlag entstandene Wasser sickert oft Jahrtausende lang durch unterschiedliche Gesteinsarten und wird dabei mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen angereichert.

Das Thermalwasser der KissSalis Therme

Wasser hat etwas faszinierendes. Wärme und Wasser vermitteln Geborgenheit. Wenn Sie ins wohlig-warme Thermalheilwasser der KissSalis Therme eintauchen und erleben, wie der Alltag langsam von Ihnen abgleitet, spüren Sie: Alles Leben kommt aus dem Wasser.

Unser Heilwasser

Das Heilwasser der KissSalis Therme entspringt dem so genannten Schönbornsprudel und zeichnet sich durch eine 12-mal höhere Mineralstoffkonzentration als die Mindestanforderungen für Heilbrunnen aus.

Die genaue Zusammensetzung pro Liter sehen Sie links.

Positive Wirkung

Das Wasser ist als Natrium-Chlorid-Säuerling zu bezeichnen und entfaltet bei einer Vielzahl an Indikationen, wie zum Beispiel Rheuma, Herz-Kreislaufproblemen oder Atemwegsproblemen, eine positive Wirkung.

Weitere Details zum Schönbornsprudel, zu den Indikationen und Wirkungsweisen können Sie gerne in unserem Thermalwasserflyer nachlesen.

Richtiges Thermalbaden

Die von den Römern schon vor über 2.000 Jahren aufgestellte These „Sanus per aquam“ — „gesund durch Wasser“ — wird auch in der KissSalis Therme Bad Kissingen gelebt. Bei einem Bad im warmen Thermalwasser wirken vielfältige Komponenten gleichzeitig auf den menschlichen Organismus ein.

Der richtige Badeablauf

Um dem Körper genügend Entspannung zu gönnen, ist es wichtig das richtige Maß an Aktivität und Passivität zu finden. Aus diesem Grund haben wir Ihnen einen Badeablauf zusammengestellt, der für eine bestmögliche Entspannung sorgt.

Ein möglicher Badeablauf der Ihnen gut tut:

Zu den Sauna-Tipps