FAQ

1. Was ist das besondere an der med. Trainings-Therapie?

Die medizinische Trainingstherapie kräftigt durch eine spezielle Fixierung und Isolierung anderer Hilfsmuskeln die tiefliegende Rückenmuskulatur, die mit einem konventionellen Training nur sehr schwer erreicht werden kann. Eine starke tiefliegende Muskulatur schützt die Wirbelsäule. So kann eine deutliche Schmerzlinderung bzw. Schmerzfreiheit erreicht werden

Auf der Grundlage einer  ärztlichen Diagnose berechnet die Alflexus Software das optimale Trainingsgewicht und ein sicheres Bewegungsausmaß. Somit können sämtliche Beschwerdebilder behandelt werden und das Verletzungsrisiko minimiert werden.

2. Für welche Beschwerden ist die Therapie geeignet?

Die medizinische Trainingstherapie ist bei zahlreichen Beschwerdebildern effektiv. Dies können degenerative Veränderungen der Wirbelsäule wie Osteochondrose, Osteoporose, Facettengelenksarthrose, Spinalkanalstenose sein, Haltungsschwächen wie Skoliose und Spondylolisthesis, Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis (M. Bechterew, Fibromyalgie), muskuläre Dysbalancen und Blockaden, klassische Bandscheibenvorwölbungen- und fälle, Verspannungsschmerzen und Schwindel-Tinnitus-Migräne/Kopfschmerzen oder auch unspezifische Rückenschmerzen.

3. Wie lange dauert die Therapie?

Die Therapie besteht aus 18 Therapie-Einheiten. Bis auf die erste und letzte Therapiesitzung, in denen aufgrund eines Krafttests 60 Minuten benötigt werden, dauern die einzelnen Einheiten 30 Minuten. Im Optimalfall wird die Therapie über einen Zeitraum von 9 Wochen durchgeführt (2x/Woche).

4. Wie ist der Ablauf der Therapie?

In der ersten Trainingseinheit werden mithilfe der speziellen Software und der Diagnosen sämtliche Trainingsparameter auf den Patienten angepasst. Darüber hinaus erfolgt in der ersten Sitzung die computergestützte Muskelfunktionsanalyse (Krafttest) an einer unserer Trainingsmaschinen. Die Ergebnisse fließen direkt in das Behandlungsschema und garantieren eine individuelle Gestaltung des Trainingsplans. In diesen Trainingsplan werden auch je nach Indikation weitere Zusatzübungen und ein abschließendes regeneratives Training integriert. In den anschließenden Einheiten werden das      Bewegungsausmaß und das Trainingsgewicht langsam bis zu einer lokalen Erschöpfung gesteigert, um einen optimalen Trainingsreiz zu erzeugen. Die medizinische Trainingstherapie erfolgt in  30-minütigen Trainingseinheiten in einer 1:1 Betreuung und gewährleistet damit durch individuelle Anpassung eine konstant hohe Qualität des Trainings. Mit Hilfe der Krafttests können die Fortschritte im Verlauf der Therapie und vor allem am Ende messbar gemacht und graphisch dargestellt werden.

5. Wer führt die Therapie durch?

Die medizinische Trainingstherapie wird von unseren Therapeuten durchgeführt, die die Ausbildung bei Dr. Florian Maria Alfen durchlaufen haben und langjährige Erfahrung im Trainings- und Therapiebereich aufweisen.

6. Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten der Therapie?

Die medizinische Trainings-Therapie ist eine Privatleistung und wird in der Regel von gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Bei Privatversicherten ist je nach Kasse und Tarif eine anteilige bzw. komplette Kostenübernahme je nach Krankenkasse und Tarif möglich. Voraussetzung ist jedoch ein Rezept über KGG (Krankengymnastik am Gerät), das vom Arzt ausgestellt werden muss.

7. Brauche ich eine Diagnose vom Arzt um die Therapie zu beginnen?

Das richtet sich nach dem Beschwerdebild des Patienten. Bei leichten bzw. temporären Rückenschmerzen ist eine Diagnose nicht zwingend notwendig. Wir empfehlen jedoch bei akuten Schmerzen  eine eingehende ärztliche Untersuchung bei Herrn Dr. Alfen bzw. seiner Kollegin Frau Dr. Weigel in Würzburg bzw. eines Arztes Ihres Vertrauens. Zu Beginn der Therapie erfolgt bei jedem Patienten eine eingehende Anamnese im KissSalis RückenZentrum.

8. Welche Kosten entstehen durch die Therapie?

Der Satz für eine Therapieeinheit mit einem Therapeuten liegt bei 48,74 €. Der Krafttest (Durchführung am Anfang und Ende der Therapie) wird mit 60 € pro Test verrechnet.

9. Wo bekomme ich eine individuelle Beratung über die Therapie?

Im KissSalis RückenZentrum (0971/121800-50) kann ein individuelles Beratungsgespräch mit oder ohne Krafttest mit einem unserer Therapeuten vereinbart werden. Alternativ bieten wir kostenlose Infoseminare an. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Homepage der KissSalis www.kisssalis.de/rueckenzentrum

10. Kann ich als Dr. Alfen-Patient das Erhaltungsprogramm auch im KissSalis RückenZentrum durchführen?

Ja, das ist möglich. Wir bieten die neueste Generation der Powerspine-Geräte an.  Das Erhaltungsprogramm können Sie bei uns genauso weiterführen wie in Würzburg. Wir benötigen lediglich Ihre Trainingsdaten. Bitte kontaktieren Sie die Dr. Alfen Praxis in Würzburg, die uns Ihre Patientenakte zukommen lässt. Anschließend vereinbaren Sie einen Termin bei uns im KissSalis RückenZentrum für Ihr Erhaltungsprogramm.

11. Welche Möglichkeiten gibt es außer der Therapie im KissSalis RückenZentrum zu trainieren?

Im KissSalis RückenZentrum kann wie in der FitnessArena eine Mitgliedschaft abgeschlossen werden. Hierbei handelt es sich um ein 30-minütiges Training einmal pro Woche an unseren e-flexx, itensic und Dr. Wolff-Geräten. Dabei werden die drei relevanten Trainingssysteme Beweglichkeit, Mobilisation und Kräftigung abgedeckt. Das Training findet immer mit einem Trainer zu einer festgelegten Uhrzeit in einer kleinen Gruppe statt (max. 6 Personen). Alternativ werden ab Oktober Präventionskurse angeboten, die von den gesetzlichen Krankenkassen zu 80-100% bezuschusst werden. Buchbar unter www.kisssalis.de/kurse
Hierbei werden auch nahezu alle Geräte im KissSalis RückenZentrum mit einbezogen mit Ausnahme unserer Powerspine Therapiemaschinen.

12. Ist eine Mitgliedschaft im RückenZentrum an eine Fitness-Mitgliedschaft gekoppelt?

Nein, eine Mitgliedschaft im RückenZentrum kann unabhängig von einer FitnessArena-Mitgliedschaft abgeschlossen werden. Wir bieten jedoch auf Wunsch günstige Kombitarife für eine gemeinsame Nutzung von RückenZentrum und FitnessArena an.